E-Cup Reglement

  • Kids-Cup: Teilnahmeberechtigt sind Jugendliche bis 16 Jahre (16. Geburtstag nach 31.12.2021)
  • Juniors-Cup: Teilnahmeberechtigt sind Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre (16. Geburtstag nach 31.12.2021), wird ausschließlich in der Spur Blau ausgetragen. Maximale Rahmengröße 24 Zoll.
  • Wertungspunkte für die Meisterschaft: 25-20-16-13-11-10-9-8-7-6-5-4-3-2-1 Punkte für die Plätze 1- 15.
  • Nenngeld: € 20,-/Tag
  • Eventuelle Streichresultate sind in der Generalausschreibung angeführt.
  • Als Streichresultate gelten auch nicht gefahrene und abgesagte Veranstaltungstage
  • Lizenzfreier Cup (AMF Racecard wird empfohlen https://austria-motorsport.at/racecard).
  • Die Fahrer sind während einer Cup-Veranstaltung über den ÖTSV haftpflichtausfallversichert.
  • Teilnahmeberechtigung nur mit CE gekennzeichneten Elektromotorrädern aller Marken. Aus Sicherheitsgründen darf nur der zum Motorrad zugehörige Original Akku verwendet werden.
  • Offen für in- und ausländische Fahrer
  • Start in 2 Wertungen am selben Tag nicht möglich
  • Der Veranstalter kann eine Nennung, ohne Angabe von Gründen verweigern.
  • Der Jahrgang definiert die Klasse für die Saison:

·        Mitfahren in einer niedrigeren Klasse ist "außer Konkurrenz" möglich

·        Mitfahren in einer höheren Klasse ist ebenso möglich. Ausnahme ist die Klasse 4, wo ein Mindestalter von 11 Jahren gilt.

·       Wechselt man während der Saison dauerhaft in eine höhere Klasse, so wird ausschließlich diese für die Jahreswertung herangezogen. Wertungspunkte aus der niedrigen Klasse können nicht mitgenommen werden!

·       Einzelne Rennen in einer höheren Klasse können „außer Konkurrenz“ bestritten werden. 

·        In jedem Fall ist im Nennbüro Bescheid zu geben, dass man in dieser Saison schon in einer anderen Spurfarbe gestartet ist.


Regelkunde

  • 1 Fehler - 1 Punkt
  • 2 Fehler - 2 Punkte
  • Mehr als 2 Fehler - 3 Punkte

Definition eines Fehlers:

Jede Berührung von einem Teil des Fahrers oder des Motorrades (ausgenommen Reifen, Fußrasten, Motorschutzplatte und hinterer Kotflügel mit dem Untergrund oder mit einem Hindernis (Baum, Felsen, etc.).

  • Scheitern -  5 Punkte

Definition von „Scheitern“:

  •  Das Motorrad bewegt sich (mit oder ohne Fußsetzen des Fahrers) zurück 
  •  Das Motorrad berührt mit dem Vorder- oder Hinterrad außerhalb der Sektionsbegrenzung den   Untergrund
  • Der Fahrer oder das Motorrad beschädigt oder verschiebt eine Markierung, Begrenzung oder ein Sektionsband
  • Zerreißen eines Bandes, das die Sektionsgrenzen oder eine Trennung innerhalb der Sektion definiert
  • Sobald ein Spurpfeil oder eine Sektionsbegrenzung aktiv durch den Fahrer oder sein Motorrad, für den Punkterichter sichtbar verschoben wurde, gilt dies als Scheitern. (Streifen ohne Verschiebung ist erlaubt)
  • Das Vorder- oder Hinterrad fährt über oder auf der falschen Seite eines Spurpfeiles
  • Der Fahrer steigt vom Motorrad ab und berührt mit beiden Beinen den Boden (entweder mit beiden Beinen auf der gleichen Seite oder hinter der Achse des Hinterrades)
  • Der Fahrer nimmt eine oder beide Hände vom Lenker
  • Das Vorderrad passiert ein Tor nach dem Hinterrad (es gilt jeweils die Achse)
  • Der Fahrer/Betreuer/Mechaniker betritt ohne Erlaubnis des Punkterichters die Sektion
  • Der Fahrer erhält fremde Hilfe
  • Der Fahrer oder sein Betreuer/Mechaniker verändert die Sektion
  • Verlassen der für die betreffende Klasse vorgeschriebenen Spur
  • Einfahren in eine Sektion, sofern der Punkterichter dies dem Fahrer nicht offensichtlich erlaubt hat. 
  • Das Motorrad fährt eine komplette Schleife und kreuzt seine Spur mit beiden Rädern 

 

Es wird in jeder Sektion nur der schwerste Fehler gewertet.

 

Zusätzlich können bei Fehlverhalten folgende Punkte vergeben werden:

  • Der Fahrer und/oder der Betreuer/Mechaniker erkennt die Entscheidung des Punkterichters nicht an + 5 Punkte
  • Der Fahrer weigert sich die Sektion nach seinem Scheitern und nach Aufforderung durch den Punkterichter zu verlassen + 5 Punkte
  • Missachtung bzw. Nichtbefolgen von Anweisungen des Hauptpunkterichters oder Funktionärs + 5 Punkte
  • Das Befahren der Sektion in nicht numerischer Reihenfolge + 10 Punkte

Falls bei der Vergabe von Strafpunkten, Fragen offen bleiben, wird zugunsten des Fahrer entschieden!